8 Tage Fließgeschwindigkeit

Strombild Elbe Nr.: 2.318, Fahrt mit dem Roller von Meißen nach Riesa, 2010
Strombild Elbe Nr.: 4.435, Fahrt mit dem Fahrrad von Sandau bis Werben und zurück, 2010
Strombild Elbe Nr.: 4.262, Fahrt mit dem Fahrrad von Sandau bis Werben und zurück, 2010
Strombild Elbe Nr.: 5.172, Fahrt mit dem Touristenschiff ´MS Elise´ von Dömitz nach Wittenberge, 2010
Strombild Elbe Nr.: 5.203, Fahrt mit dem Touristenschiff ´MS Elise´ von Dömitz nach Wittenberge, 2010
Strombild Elbe Nr.: 5.234, Fahrt mit dem Touristenschiff ´MS Elise´ von Dömitz nach Wittenberge, 2010
Strombild Elbe Nr.: 6.336, Fahrt mit der Touristenschiff ´MS Hilde´ von Lauenburg nach Dömitz, 2010
Strombild Elbe Nr.: 6.149, Fahrt mit der Touristenbarkasse ´Hamburger Deern´ von Hamburg nach Lauenburg, 2010
Strombild Elbe Nr.: 6.198, Fahrt mit der Touristenbarkasse ´Hamburger Deern´ von Hamburg nach Lauenburg, 2010
Strombild Elbe Nr.:6.848, Fahrt mit der Touristenbarkasse ´Hamburger Deern´von Hamburg nach Lauenburg, 2010
Strombild Elbe Nr.:6.932, Fahrt mit dem Touristenschiff ´MS Hilde´von Lauenburg nach Dömitz, 2010
Strombild Elbe Nr.:6.964, Fahrt mit der Touristenschiff ´MS Hilde´ von Lauenburg nach Dömitz, 2010
Strombild Elbe Nr.:6.964, Fahrt mit der Touristenbarkasse ´Hamburger Deern´ von Hamburg nach Lauenburg, 2010
Strombild Elbe Nr.:7.191, Fahrt mit dem Auto von Wittenberge bis Stade, 2010
Strombild Elbe Nr.:7.305, Fahrt mit dem Auto von Wittenberge bis Stade, 2010
Strombild Elbe Nr.:7.357, Fahrt mit dem Segelschiff ´Rigmor´ von Hamburg nach Glückstadt, 2010
Strombild Elbe Nr.:7.488, Fahrt mit dem Auto von Wittenberge bis Stade, 2010
weitere Informationen

Acht Tage braucht das Wasser der Elbe, um von der tschechisch-deutschen Grenze bis zur Nordsee zu fließen. Der fotografische Prozess wurde bestimmt von der Bewegung des Wassers, dem Fortbewegungsmittel der Fotografin und vom Wetter. Und ist somit deutlich experimenteller als bei anderen Arbeiten Muessigs. Die Bilder wurden nicht nachbearbeitet, erhielten aber durch die Drucktechnik und die daran gekoppelte Unschärfe ihren malerischen Duktus.

"8 Tage Fließgeschwindigkeit" wurde zusammen mit der Architekturarbeit "Elbindustrie" unter dem gemeinsamen Ausstellungstitel "8 Tage Fließgeschwindigkeit" in Glückstadt gezeigt.