Frank Hennig

 

"Zeitungen", Papiercollage, 1998 – 2001
"Zeitungen", Papiercollage, 1998 – 2001
"Zeitungen", Papiercollage, 1998 – 2001
"Zeitungen", Papiercollage, 1998 – 2001
"Zeitungen", Papiercollage, 1998 – 2001
weitere Informationen

"Zeitungen", Papiercollage, 1998 – 2001

Das Verfahren, welches Frank Hennig für seine Zeitungscollagen verwendet, ist nicht neu. Auffällig bei Hennig ist jedoch der vorsichtig-tastende Umgang mit dem Material. Dieser Umgang spricht von einer Besorgnis, im vorgefundenen und hier verwendeten Rohstoff nichts zerstören zu wollen. Und so weicht auch seine Kunstform der Zeitungscollage von der Form einer realen Zeitung kaum ab.

Inhaltlich thematisiert Hennig voller Sarkasmus Spektrum und Zugriffsweise der Welt der Zeitungen. Ihn interessiert hierbei der journalismusspezifische Darstellungsmodus der Wirklichkeit, wobei das insistierende Moment in Hennigs Arbeitsweise den Zeitungsliebhaber und Verächter gleichermaßen erkennen lässt.